gsund und zwäg i de schuel

Schwerpunktprogramm "gsund und zwäg i de schuel"

Kantonales Schwerpunktprogramm Gesundheitsfördernde Schulen Aargau

Das Programm ist von der Vision geleitet, dass in allen Schulen des Kantons Aargau gesund gelernt und gelehrt wird.

Auf dem Weg dorthin verfolgt «gsund und zwäg i de schuel» das Ziel, die Schulen dabei zu unterstützen, ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag gesund und gesundheitsfördernd zu erfüllen und sie hierdurch in ihrem Kernauftrag mit Hilfe der Gesundheitsförderung zu stärken.

Zentrale Grundlage ist die inhaltliche Verbindung von Bildung und Gesundheit: Gute Gesundheit bildet eine wichtige Ressource für eine erfolgreiche Bildung und gute Bildung fördert immer auch die Gesundheit. Dieser innere Zusammenhang gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrpersonen gleichermassen.

Politisch und administrativ ist die enge Verbindung von Bildung und Gesundheit in der gemeinsamen Trägerschaft des Programms durch die beiden Departements Gesundheit und Soziales (DGS) sowie Bildung, Kultur und Sport (BKS) im Kanton Aargau gesichert.

Programmdauer

01.08.2009 – 31.12.2017

Reichweite

Regional

Projektstatus

in Durchführung

Produkte

Andere

Strategien

Beratung, Coaching, Informationsmaterial, Lehrbücher, Broschüren, Vernetzung, Austausch, Koordination, Anderes

Zielgruppen: Geschlecht

Beide Geschlechter

Zielgruppen: Lebensphasen

Schulkinder (6-12), Jugendliche (12-18), Junge Erwachsene (18-29), Erwachsene mittleren Alters (30-49), Ältere Erwachsene (50-64)

Zielgruppen

Führungskräfte, Lehrpersonen, Schüler/-innen

Settings

Bildungseinrichtungen

Thematische Schwerpunkte

Psychische Gesundheit, Schul-/Betriebsklima, Körperliche Gesundheit, Betriebliche Gesundheitsförderung

Sprachen

Deutsch

Nina Baldinger
Kanton Aargau, Departement Gesundheit und Soziales – Schweiz
Siegfried Seeger
Gesundheit & Schule – Deutschland
Evelyne Weber-Treichler
Departement Gesundheit und Soziales Aargau – Schweiz
Letzte Änderung: Donnerstag, 19. Mai 2016, 22:59 Uhr